• Langzeitbelichtung
  • Light Painting
  • Landschaft
  • Urbex
  • Portrait
  • Streetlife
  • Schwarz-Weiss
  • Lost Place
  • Industriekultur
  • People
  • Architektur
  • Technik
  • Natur

500px Plugin für Lightroom

Das 500px Plugin für Lightroom verspricht eine einfache und schnelle Veröffentlichung der eigenen Bilder. Für wen das Plugin interessant ist und welche Voraussetzungen oder Einschränkungen es gibt, möchte ich euch in diesem Artikel näher bringen.

Einleitung

Der Eine oder Andere kennt es sicherlich auch: um sich möglichst gut zu vernetzen ist es hilfreich in den einzelnen sozialen Netzwerken vertreten zu sein. Dabei hat jede Plattform ihre eigene Ausrichtung und Zielgruppe.

Die eine eignet sich besonders gut für das schnelle Versenden kurzer Statusupdates an seine Follower, eine andere bringt Fotografen, Make-up Artists und Modells zusammen und wieder andere eignen sich hervorragend zum Präsentieren und Teilen von Bilder. 500px ist so eine Plattform, die speziell auf das Veröffentlichen von Fotos ausgerichtet ist.

Zu einer ordentlichen „Social Media“ Strategie gehört es, die verschiedenen Plattformen auch entsprechend zu pflegen. Manchmal ist es ein kurzer Text hier, ein Titel da, vielleicht eine Ortsangabe oder Informationen zum Dargestellten, ein anderes mal ein Foto in einer bestimmten Auflösung.

Das 500px Plugin für Lightroom

Für die 500px Plattform gibt es ein interessantes Lightroom Plugin, dass einem bei der Pflege unterstützt und sich sehr gut in den eigenen Workflow integrieren lässt. Dabei ist das Plugin nicht ganz neu, sondern wurde bereits vor einer Weile veröffentlich. Darauf aufmerksam geworden bin ich aber erst vor kurzem.

Da ich nur einen Gratis Account bei 500px besitze, war ich neugierig zu erfahren, welche Möglichkeiten ich mit diesem und dem Plugin in Verbindung mit Lightroom CC habe und ob es nur für zahlende Mitglieder interessant ist.

Der Test

Von der Webseite 500px.com kann das Plugin kostenfrei heruntergeladen werden. Die Installation erfolgt einfach über den Lightroom Plugin-Manager. Welche Schritte hierzu nötig sind, könnt ihr in einem gesonderten Artikel nachlesen.

Das Plugin bietet die Möglichkeit einfach und bequem Bilder aus Lightroom auf 500px hochzuladen und zu veröffentlichen. Alle Informationen können direkt in Lightroom eingegeben und gespeichert werden.

Da ich zur einfachen Filterung meine Bilder bereits mit Schlagworten, Titel und Bildunterschrift versehe, ergibt sich für mich kein nennenswerter Mehraufwand. Das Plugin paßt daher sehr gut zu meinem bestehenden Workflow.

Besonders zu erwähnen ist, dass nicht nur Bilder, Titel, Texte und Schlagworte aus Lightroom nach 500px synchronisiert werden, sondern auch umgekehrt die Kommentare und Bewertungen zurück in Lightroom importiert werden. Das macht Lightroom zu einer zentralen Verwaltung meiner Bilder, deren Veröffentlichungen, zugehörigen Kommentaren und Bewertungen.

Die Einschränkungen

Der Gratis Account ist auf 20 Veröffentlichungen pro Woche begrenzt. Dies ist jedoch für mich aktuell vollkommen ausreichend. Für umfangreiche Fotogalerien nutze ich meinen Blog und die dazugehörige Galerie und veröffentliche sie zeitlich versetzt bei 500px. Wer diesen Aufwand scheut und trotzdem mehr Fotos veröffentlichen möchte, benötigt mindestens einen kostenpflichtigen Plus Account.

Als weitere Einschränkung sei noch erwähnt, das nur die Standard-Bibliothek und das öffentliche Profil des Accounts auf 500px in der freien Version zur Synchronisierung zur Verfügung stehen. Es können keine Galerien aus Lightroom heraus angelegt oder synchronisiert werden.

Die Kosten

Übersicht möglicher 500px-Accounts ohne Adobe Cloud:

  Gratis Plus Premium
Stand: 09. März 2016
Uploads pro Woche 20 unbegrenzt unbegrenzt
Persönlicher Shop
Sets unbegrenzt unbegrenzt
Statistiken
Verbindung zu Google Analytics
Persönliches Portfolio
Eigene 500px Subdomain
Premiumzugriff auf 500px Marketplace

Fazit

Ich persönliche finde das Plugin sehr gelungen. Es erleichtert mir das Veröffentlichen meiner Bilder auf 500px merklich. Wer also wie ich keine Probleme mit den Einschränkungen hat, kann das Plugin auch im Gratis Account sinnvoll einsetzen.

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden ...

Kommentare (0)

Dieser Thread wurde geschlossen.