• Langzeitbelichtung
  • Light Painting
  • Landschaft
  • Urbex
  • Portrait
  • Streetlife
  • Schwarz-Weiss
  • Lost Place
  • Industriekultur
  • People
  • Architektur
  • Technik
  • Natur

Lapp Illusion & Light Painting - Malen mit Licht

Dieser Blog-Beitrag bildet den Auftakt zu einer Serie von Beiträgen in denen ich Euch meine Projekte näher vorstellen möchte. Zu Beginn möchte ich Euch ein paar bereits viel verwendete Begriffe etwas näher erklären. Mir geht es dabei weniger um die perfekte Definition als vielmehr um eine verständliche Vermittlung. Wem das nicht genügt der möge sich bitte bei mir melden oder die Kommentar-Funktion unter dem Beitrag nutzen.

Was ist Light painting?

Light Painting Kommen wir nun zu dem ersten Begriff "Light Painting" Hierbei handelt es sich um eine spezielle Form der Fotografie. Mit einfachen Lichtquellen, wie z.B. Taschenlampen, Lichterketten oder Wunderkerzen wird während einer Langzeitbelichtung (LZB) mit Licht in das eigentliche Bild gemalt. Während dieses Vorgangs belichtet die Kamera die ganze Zeit, je nach Kamera-Model nutzt man den Bulb-Modus oder wählt von manuell eine sehr lange Verschlusszeit aus. Achtet beim Arbeiten mit hellen Lichtquellen darauf, das möglichst kein direktes Licht in das Objektiv der Kamera fällt, da diese Bereiche ansonsten überbelichtet werden könnten.

Mit Hilfe selbstgebauter Tools können nun während der LZB geometrische Formen wie dieser nebenstehende Orbit erzeugt werden. Bei aufwendigeren Techniken werden Abläufe in Choreographien organisiert, um eine bessere Wiederholbarkeit zu ermöglichen. Einzelne Formen und Figuren werden nacheinander gemalt, in den Pausen oder beim Wechsel des Tools wird das Objektiv durch einen Assistenten abgedeckt. Die einzelnen Tools, die von mir verwendet werden, werde ich Euch in separaten Beiträgen vorstellen. In der Lightpainter Scene gibt es bereits viele Do-It-Yourself-Anleitungen zum direkten Nachbau diverser Tools. Hierzu aber später mehr.

Was ist LAPP?

Stargate - Visitors Die Abkürzung LAPP steht für Light Art Performance Photography und bedeutet übersetzt so viel wie Lichtkunst-Aufführungsfotografie. Als wesentlicher Unterschied zu anderen Fotografie-Formen wie z.B. dem Light painting oder Light Writing, wird bei der LAPP Fotografie die Umgebung oder Teile daraus mit in die eigene Choreografie und Licht-Inszenierung mit integriert. Daher ist die sorgfältige Planung und Auswahl der Location ein wichtiger Aspekt eine LAPP-Projekts. Sehr beliebt als Hintergründe und reich an unterschiedlichen Motiven sind alte Gebäude, Unterführungen oder Industrieruinen. Jede Komposition benötigt ihren eigenen Hintergrund, durch den Einsatz verschieden farbiger Filterfolien mit starken LED-Taschenlampen lassen sich unterschiedliche Wirkungen erzielen. Auch bei der LAPP-Fotografie arbeitet man oft als Team, die erste Person bedient die Kamera und die zweite erzeugt die Lichtstrukturen und -formen.

Wer oder was ist Lapp Illusion?

Bei fast allen Choreografien die ich bisher gezeigt habe oder die ich Euch noch zeigen wollte, habe ich bereits mit meinem langjährigen Jugendfreund und Hobby-Fotograf Christian Schröer zusammenarbeitet. Bisher haben wir, jeder für sich, unsere Werke in diversen Sozialen Netzen gezeigt, das soll sich nun ändern. Zukünftig werden wir unsere gemeinsamen Werke unter dem Pseudonym Lapp Illusion veröffentlichen.

Nun aber genug der vielen Worte, zum Abschluss noch ein paar Fotos alter Projekte.

>> Zur Galerie >>

Ich hoffe der Beitrag und die Aufnahmen haben Euch gefallen, über einen Kommentar oder ein Like auf meiner oder der Seite von Lapp Illusion würde ich, würden wir uns freuen. Abonniert uns doch einfach um zukünftig immer auf dem laufenden zu sein.

Bis bald im Dunklen mit der Taschenlampe, vielleicht sieht man sich ja!

Gruß Euer
Thorsten Lasrich

Gefällt Dir der Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden ...

Kommentare (0)

Dieser Thread wurde geschlossen.